Bronze für das Nach­wuchs­team

Trampolin NationalmannschaftValladolid – Bei den Europäischen Meisterschaften holen die deutschen Nachwuchsdamen in einem spannenden Finale die erste Medaille für das TurnTeam Deutschland.

Aileen Rösler, Charmaine Buchholz, Isabel Baumann und Lena Lambert zeigen das hohe Niveau des weiblichen Nachwuchs und belohnen ihre starke Leistungen im Teamfinale am ersten Abend der EM in Spanien mit der Bronzemedaille. Lena Lambert, die sich auf Grund der Trainingsleistungen vor Ort ins Team geturnt hat, legt mit einer soliden Leistung von 49,155 Punkten den Grundstein für den Erfolg der Mädels, den im ersten Finaldurchgang Isabel Baumann mit einer starken Übung von 48,590 Punkten verfestigt.

In der zweiten Finalgruppe geht zuerst Charmaine Buchholz auf das Gerät. Nach überstandener Erkältung in der Vorbereitung zeigt sie Nerven, kann aber ihre Übung dennoch vollständig, mit wenigen Korrekturen präsentieren. Am Ende stehen für sie 45,815 Punkte auf der Ergebnisliste. Letzte Deutsche ist Aileen Rösler, die eine fast schon gewohnt sichere Übung mit 11,300 Schwierigkeit und 22,800 Haltung zeigt. Mit insgesamt 147,880 Punkten muss das deutsche Quartett nur Russland und Weißrussland den Vortritt lassen.

Bei den Jungs gelingt der vom DTB-Lenkungsstab vorgegebene Ritt auf der Rasierklinge außerordentlich gut. Ohne Streichwertung schaffen es Moritz Best, Felix Hartmann und Matthias Schuldt ins Teamfinale. Hier bestätigen alle drei ihre sehr gute Form mit drei Übungen an der Grenze der persönlichen Bestleitung und darüber hinaus. Den Start macht Moritz Best mit 50,420 Punkten. Felix Hartmann kann die Nervosität der Qualifikation ablegen und erreicht in seiner Übung 51,265 Punkte.

Mit 54,150 Punkten sorgt Matthias Schuldt für ein klares Ausrufezeichen in Richtung Einzelkonkurrenz. Hier meldet der Nachwuchsturner klare Finalchancen für das Wochenende an, denn am heutigen Tage waren nur wenige Turner besser als Schuldt. Am Ende müssen die drei Turner aber Weißrussland, Groß Britannien und Russland den Vortritt lassen, die alle mit kompletten Mannschaften nach Spanien angereist waren.

100% in der Einzel-Qualifikation

Am Vormittag fand die Qualifikation im Einzel statt, die auch die Zusammensetzung des Teamfinales bestimmte.

Bei den Jungs zeigen alle drei deutschen Starter starke Vorkämpfe. Das beste Ergebnis erreicht Moritz Best mit hervorragenden 93.030 Punkten auf Platz 12. Dicht gefolgt von Matthias Schuldt mit 92.275 Punkten und Platz 16. Er kann durch seine sehr gute Kür einen Fehler nach 10 in der Pflicht wieder wettmachen. Felix Hartmann erreicht mit 89.955 Punkten den 23. Platz und vervollständigt damit das Halbfinale.

Die Mädels zeigen eine geschlossene und dazu großartige Mannschaftsleistung. Aileen Rösler erreicht das Halbfinale als Dritte mit 93,985 Punkten. Auf Platz 6 folgt Isabel Baumann mit 92,390 Punkten. Platz 13 und damit ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert ist Lena Lambert, die sich mit zwei sauberen Übungen 89,720 Punkte verdient. Und auch für das Halbfinale qualifiziert wäre Charmaine Buchholz auf Platz 17 mit 88,650 Punkten. Leider dürfen aber nur 3 Teilnehmer pro Nation am Finale teilnehmen.

Damit legen die Jugendliche die Messlatte für die Erwachsenen in diesem Jahr sehr hoch. Die Damen und Herren starten am Freitag, den 1. April in die Meisterschaften ein.

Bild: Thomas Rösler

Comments are closed.